Aktuell

Nächste Termine

Die Anzeige von Weekends & Reisen ist Mitgliedern vorbehalten und erfordert ein Login.

Wandtafel

von Nils Manuel Gut |

Falls dir in den Herbstferien das OL-Training fehlt, komm doch an die Trainings- und Zuschauerläufe der JEC 2018 im VS/VD. Unter anderem gibt es am 4. und 5. Oktober je einen Sprint, der noch für die Punkteliste zählt (Anmeldung für diese vor Ort möglich), zudem diverse Trainingskarten sowie nationale OL. Coole Terrains und Bahnen garantiert! Infos und Anmeldung: https://www.go2ol.ch/wejec/index.asp?lang=de,%20de Achtung: Anmeldung für die nationalen OL (2x Langdistanz) vom 6. und 7. Oktober nur noch bis 24.9.2018 online möglich.

von Thomas Koenig |

Hulis Weihnachts-OL findet statt!
Unbedingt anmelden (wegen Kartedruck) bei Huli (Kontakt siehe unten)

von Thomas Koenig |

Hulis legendärer Weihnachts-OL am Do 21.Dez. 2107

- Besammlung: UNI Sport Läufergarderobe, Länggasse-Studerstein,
- Start ca. um 12:15
- Unbedingt möglichst rasch (bis Sa 16.12.) anmelden bei Huli: Dieter[Punkt]Hulliger"Affenschwanz"emchberger{Punkt}ch

--> Findet nur bei genügender Beteiligung statt, Info auf dieser Homepage.

Neuen Beitrag erfassen
Du musst eingeloggt sein um selbst Einträge erstellen zu können

Weihnachten im steinernen Holz

von Lerf, Matthias

Die OL-Karte war nur schwarzweiss und Wurzelstöcke, Grenzsteine und Dickichte gab es keine zu entdecken darauf. Darum musste man nach dem Start erst einmal lesen, und siehe, plötzlich fand man Hinweise im Text wie "hinein in den Wald" und "in östlicher Richtung wollte ich meinen Weg wählen".

Das war wirklich eine andere Art Postensuche, die die Juniors und einige Erwachsene zum OLG-Jahresschluss unter die Füsse nahmen. Aber Spass machte es. Nicht zuletzt, weil der Verfasser der OL-Karte, pardon der Weihnachtsgeschichte (Jonas Mathys) zahlreiche Überraschungen eingebaut hatte: wer zu schnell und zu wenig aufmerksam las, machte einige Umwege. Und man musste gut überlegen, was es heisst, wenn der Posten an einem Ort stand, wo der Fuchs auf ein Reh trifft (bzw. der Fuchsweg auf den Rehweg).

Es war also nicht so einfach, aber bald fanden alle aus dem winterlichen Wald (ja, ein paar Schneeflocken waren auch auszumachen). Und konnten sich bei warmen Tee, Guetsli und Kuchen erwärmen und erzählen, wie das war mit der Treppe nach der Kurve. Oder dem gepflasterten Weg mitten im Weihnachtswald.

Schön wars. Frohe Festtage allen!

Zurück